Was #fakeschottland mit Zumba zu tun hat

 

Ich muss eins vorausschicken: Mein erster „Westurlaub“ nach der Wende ging mit meinen Eltern in den Harz – nach Braunlage. Es war einer der langweiligsten, uninspiriertsten und auch landschaftlich weniger genussvollen Urlaube. Um 2000 war ich dort nochmal und wieder war es wirklich alles andere spannend. Meine Erwartungen an das Zweiermädelswochenende mit Sandra konzentrierten sich daher eher auf Rumgammeln, Filme und Kochen. Dass es mich vor allem fotografisch und landschaftlich so aus den Socken haute, verblüfft mich immer noch.

#fakeschottland

Unsere Hinfahrt in den Harz beginnt wunderschön mit bunten Buchenwäldern im Nebel. Bei unerwartet frischen 0 Grad – wir sind bei 12° C gestartet – fahren wir über Elend nach Braunlage und kommen aus dem Staunen ob der grandiosen Landschaft nicht heraus. Schnell das Gepäck abladen, einen Tee trinken und wieder raus – zu einem nur auf den ersten Blick unspektakulären Fleckchen Erde. Wir wussten, dass der Zufall uns zu unserer Fotolocation für unsere jährlichen Zumbabilder führen wird: Ein klarer See mitten in düster-nebeliger Landschaft, bunt-braunen Herbstfarben und den letzten Sonnenstrahlen über den Baumwipfeln. #fakeschottland

Ein magischer Ort voller Ruhe, keiner Menschenseele, ein paar Vögeln und dem schönsten Fotolicht. Die Regentropfen und tiefhängenden Wolken, die absterbenden Pflanzen kurz vor dem Winterschlaf komplettieren das Schottland-Feeling.

#strong by zumba

Sandra braucht ab und zu Websiten-Bilder für die Tanzekatze. Sie ist seit vielen Jahren Zumba-Instructor, über ein Jahr nun auch für Strong by Zumba, einem etwas anderen Format – weniger tänzerisch, mehr Kraft und Ausdauer, mehr kämpferisches Ganzkörpertraining. In unserer Vorstellung waren die Bilder abseits von bunt, Strand und blauem Himmel angesiedelt – dass es dann so gut passt mit der düsteren Stimmung im Sonnenuntergangslicht, ist unser Glück.

Somit muss ich also für den Harz eine Lanze brechen. So nah, vielseitig geeignet für Schlechtwettertage und düster. Namen wie Elend und Sorge sind wohl nicht zufällig entstanden. Die durch den Borkenkäfer abgestorbenen riesigen Fichtenwälder tragen zum Gesamtbild bei.

Wer Böcke auf einen sehr lohnenswerten Kampf mit sich selbst hat, nicht vor Muskelkater und Schweiß zurückschreckt, schaue sich bitte die Trainingszeiten der Tanzekatze in Dresden an:

Kurszeiten Tanzekatze Dresden

Wer mich mit hochroter Rübe bei Lügestützen erleben möchte, ich bin Montags mit am Start 🙂

harz zumba instructor hiit sync strongbyzumba portraitfotografie harz zumba instructor hiit sync strongbyzumba portraitfotografie harz zumba instructor hiit sync strongbyzumba portraitfotografie harz zumba instructor hiit sync strongbyzumba portraitfotografie