Warum fotografierst Du Hochzeiten?

Hochzeiten Schloss Proschwitz Sommer

Den meisten Pärchen begegne ich zum Engagementshooting zum ersten Mal. Wir unterhalten uns natürlich nicht nur über die Hochzeit, Abläufe und Besonderheiten, sondern auch über alles drumrum. Eine der häufigsten Fragen ist, warum ich gerade Hochzeiten fotografiere.

Ich glaube den meisten ist bewusst, dass man eine große Verantwortung trägt. Das weiß ich auch von Nicht-Hochzeits-Kollegen, die es überfordert auf den Punkt genau leisten zu müssen und nicht die Chance zu haben, das Foto wiederholen zu können, wenn es misslingt. Chirurgen und Fluglotzen etc. müssen auch auf den Punkt sein, sonst autschi? Und was heißt misslingen? Auf meine Technik muss ich mich verlassen können; das ist klar. Und sonst? Dass ich den Ringwechsel verpasse – weil…? Hm – ich fühle diesen Druck jedenfalls nicht – im Gegenteil, es ist ein tolles Gefühl ein Stückweit Spielball der Ereignisse zu sein und nur spontan reagieren zu müssen. Das kann ich 🙂

Zum einen gibt es bei einer 8-Stunden-Reportage nur wenige Momente, in denen ich wirklich nur funktionieren muss. Trauung, Tortenanschnitt, Hochzeitstanz – alles andere ist ein kreatives Spiel, wo ich tatsächlich auch Einfluss nehmen kann, Mitspracherecht habe und mich einfühle. Zum anderen habe ich bisher auf keiner Hochzeit einen verpassten Moment erlebt.

Der Hauptgrund, warum ich diesen Job mache, ist der Aspekt des Einfühlens

Ich habe die meiste Zeit (vor allem nach der Geburt von Ansgar) damit verbracht, mich mit mir zu beschäftigen. Man kann nur wahrhaftig die Umwelt erspüren und lieben, wenn man sich selbst so akzeptiert, wie man ist – und liebt. Es ist ein langer Prozess mit erstaunlichen Erkenntnissen, Wendungen, sich im Kreis drehen, Frust und Angst. Am Ende lernt man sich selbst jeden Tag, mit jeder Begegnung, Erfahrung etc. mehr kennen und verstehen. Welche Reaktionen kommen woher, warum wirke ich auf Menschen wie ich wirke, was löse ich in anderen aus?

Über die Jahre ist damit auch mein Gefühl für andere Menschen und deren Empfindungen stärker und intensiver geworden. Ich kann mich immer mehr zurücknehmen und zugleich besser verstehen, was euch ausmacht. Was ihr braucht, um euch in das Fotografiertwerden eindenken zu können, ohne dass ich euch stresse, unter Druck setze und meinen Willen aufzwinge. Oder euch gar manipuliere.

Mein Geheimrezept

Ich mag das Wort „gelingen“. Es ist eine Mischung aus erfolgreich sein durch das eigene Tun, aber auch dass Glück mit einfließt, ohne dass man selbst dazu beigetragen hat. Wenn ein Kuchen gelingt, hat man zwar nach Rezept die Zutaten zusammengerührt und den Ofen in der richtigen Temperatur eingestellt und doch kommt ein glücklicher Zufallsmoment hinzu, der den Kuchen schön und schmackhaft werden lässt – in der richtigen Konsistenz und Bräunung.

Es ist schön zu sehen, wenn eine Hochzeitsreportage gelingt und die Mischung aus meiner Sicht, eurer Planung und den glücklichen Zufällen des Tages ein Gesamtpaket schnürt, das dem Hochzeitstag, euren Gefühlen und den allgemeinen Erwartungen gerecht wird.

Unser Engagementshooting

Eine wichtige (wenn nicht gar die wichtigste aktive) Zutat ist das Engagementshooting. Es ist die Basis unseres Miteinanders und des Vertrauens. Es schafft ein gemeinsames Verständnis für Paarfotos. Mein Geheimrezept ist nämlich nicht, dass ich immer dasselbe mache und ich mich darauf verlasse, dass es bei jedem Paar klappt. Mein Geheimrezept ist, dass ich mich zu jedem einzelnen Shooting neu auf meine Pärchen einlasse und schaue, wie wir das Beste aus den Gegebenheiten herausholen können und trotzdem flexibel bleiben.

Der schönste Plan nützt nämlich nichts, wenn aus den geplanten 1,5 Stunden Paarshooting wegen Regen 15 Minuten werden. Auch nicht, wenn mein Pärchen mit gestellten Bildern nichts anfangen kann und auf jeden meiner Vorschläge mit einem herzhaften Lachanfall antwortet. Und schon gar nicht, wenn ich etwas durchziehe, was auf den ersten Blick vielversprechend erscheint und am Ende enttäuscht, weil es doch nicht den Kern trifft.

Das ist übrigens das Probeshooting von Janine und Sébastien:
https://anneliebrux.de/janine-sebastien-erste-begegnung-engagementshooting/

Hochzeiten Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Schloss Proschwitz Hochzeiten Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer
Hochzeitsfotograf

Hochzeiten Schloss Proschwitz Sommer
Hochzeitsfotograf

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeiten Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer Weingut

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer Weingut Hochzeitsfotograf