Hygienekonzept

Zur Prävention einer Ansteckung mit dem Coronavirus (Covid-19)

Annelie Brux Fotografie ist ein fotografisches Einzelunternehmen, das vor Ort in der Natur oder bei Klienten zu Hause arbeitet. Ich als Geschäftsinhaberin verpflichte mich, die Hygienebestimmungen des Robert Koch Instituts zur Vorsorge durch folgende Maßnahmen umzusetzen. Maßgeblich ist auch die Sächsische Corona Schutzverordnung:

Konkrete Maßnahmen bei Fotoshootings bei Familien zu Hause

  • Vor dem Shooting prüfe ich, ob ich und meine Familie gesund und symptomfrei sind – das heißt frei von Husten, Fieber, Durchfall etc. Nur bei Symptomfreiheit beginne ich das Fotoshooting.
  • Ebenso frage ich vor dem Fotoshooting ab, ob meine Klienten symptomfrei sind. Nur bei Symptomfreiheit kann das Fotoshooting stattfinden.
  • Vor dem Fotoshooting weise ich auf die allgemeinen Verhaltensregeln hin – z.B. den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten oder sich die Hände zu waschen.
  • Da ich nur mit Familien und geschlossenen Hausständen Fotoshootings mache, brauchen die Familienmitglieder untereinander den Mindestabstand nicht einzuhalten.
  • Gruppenangebote finden bis auf weiteres nicht statt.
  • Ich trage einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Nach Betreten der Wohnung wasche ich mir unverzüglich die Hände und desinfiziere sie.
  • Ich desinfiziere meine Kamera, Objektive, Stative, Schalen und Körbe in Vorbereitung auf das Fotoshooting.
  • Ich wasche nach dem Shooting alle benutzten Tücher und Sachen und spüle sie mit Desinfektionsspülung.
  • Nichtwaschbare Sachen (wie Felle) werden beim Shooting mit waschbaren Tüchern bedeckt und im Wechsel benutzt, so dass sie mindestens 2 Wochen unbenutzt bleiben.
  • Vor, nach 45 Minuten und nach dem Shooting wird die Wohnung für 5 Minuten gelüftet.
  • Ich bewahre die Namen und Anschrift mit Datum und Uhrzeit zur Rückverfolgung eventueller Ansteckungen auf.

Ansprechpartner (lt. § 4 SächsCoronaSchVO): Annelie Brux

Bearbeitet bzw. auf den Betrieb angepasst am: 17.11.2020