Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Hochzeit Bouquet Rosen Pfingstrosen Was kostet ein Hochzeitsfotograf

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?“ – das Schreckgespenst der Hochzeitsplanung ;). Heiraten, Feiern, schönster Tag – und dann das böse Erwachen? Zunächst einmal: Ich verstehe euch vollkommen – zum einen entsteht in der Hochzeitsbranche der Eindruck, als würde man überall einfach das doppelte verlangen, nur weil „Hochzeit“ dran steht. Zum anderen ist Planungssicherheit wichtig.

Also – lasst uns über Geld reden! Beziehungsweise erst einmal über eure Träume & Vorstellungen: Ihr wünscht euch einen super schönen Tag mit euren Lieben, leckerem Essen, mit Lieblingsmusik und natürlich euch selbst perfekt herausgeputzt. Kleid & Anzug, Ringe, Haare & Makeup und nicht zu vergessen die Blumen. Alles unverzichtbar und in Summe ganz schön teuer. Und dann noch der Fotograf…

Doch lasst euch zu einem kleinen Perspektivwechsel einladen: Der Fotograf kostet nicht zusätzlich Geld, sondern ist so wertvoll, WEIL ihr euch für all die schönen Sachen entschieden habt und euch daran auch noch in 10 Jahren erinnern wollt. Die Bilder machen die ganzen Details des Tages erst als Erinnerung so vielschichtig erfahrbar. Die Fotos halten die Äußerlichkeiten fest, sozusagen als historische Momentaufnahme, aber auch das Miteinander, das Lachen, die Gäste, lustige Details & Beziehungen.

Es geht dabei nicht nur um die äußere Fassade (das Hochzeitskleid kann man auch auf einem Handybild identifizieren) sondern um das, was dazwischen passiert. Schnappschüsse, Bewegungen, Blicke, Tränen, Lachen. Das aufgefutterte Büffet, die ausgezogenen Highheels, die wehenden Kleider auf der Tanzfläche, der verfehlte Wurfstrauß. Der bekleckerte Anzug, der Reis im Haar, das Konfetti im Dekolletee, der Lippenstift auf der Wange und die spielenden Kinder unter dem Tisch.

Ihr bezahlt einen Fotografen also, weil er mit seinen Bildern eure Organisation und Mühen zu einer Geschichte fügt und zur fühlbaren Erinnerung macht. Weil er weiß, wann er wo sein muss, um mittendrin dabei zu sein, nah und ganz unverfälscht.

Was die konkreten Kosten betrifft, kann ich nur über mich sprechen und auch da nur eine Tendenz geben. Ein persönliches Angebot gibt es ganz schnell und unkompliziert per Mail.

Was kostet ein Hochzeitsfotograf – die Eckpunkte

Investition: meine Pakete beginnen bei 6 Stunden, der Einstiegspreis liegt bei 1150 Euro inkl. 19 % Mwst.
Was ist alles dabei (Kundensicht): Im Grundpaket sind 6 Stunden fotografische Begleitung, die Bearbeitung der Bilder, eine Onlinegalerie und ein USB-Stick in einer schönen Box enthalten. Bei den größeren Paketen gibt es auch noch ein Probeshooting und ein Fotobuch.
Was ist wirklich alles dabei (meine Sicht): Mailverkehr & Vorgespräch, Vertragserstellung, Fotografieren (und Fahrtzeiten), Sortieren und Auswählen der Bilder, Bearbeitung, Retusche und Schwarzweißbilderstellung, Fotobox arrangieren und versenden;
Erstellung Infomagazin und Fragebögen, Aktualisierungen AGB und Datenschutzerklärungen sowie Auftragsdatenverarbeitungsverträge für Prints, Fotobücher etc., Aktualisierung der Website, Blog und SEO

➥ All das wird direkt oder anteilig über die fotografierten Stunden abgerechnet und muss meine Kosten decken.
Was kostet ein Hochzeitsfotograf heißt deswegen auch, mal über den reinen Stundenlohn von ca. 200 Euro hinauszuschauen. Diese 200 Euro decken natürlich nicht nur die reine Anwesenheit des Fotografen ab, sondern inkludieren:
– 19 % Mehrwertsteuer
– Krankenkasse
– Versicherungen (Kamera, Haftpflicht, Berufsgenossenschaft, Handwerkskammer, Rechtsschutz, Berufsunfähigkeit)
– Equipment und Ersatzausrüstung
– Auto
– anwaltliche Kosten für AGB etc.
– Urlaubstage und Krankheitstage
– und schlussendlich natürlich Miete, Lebenshaltungskosten etc.

Hochzeit Schloss Wackerbarth

Wozu diese ganzen Erklärungen? Die hohen Stundenkosten eines Hochzeitsfotografen entstehen nicht durch das Attribut „Hochzeit“ sondern durch reelle Leistungen und den Aspekt der Selbstständigkeit. Zum Beispiel, dass wir mit jeder gearbeiteten Stunde die Urlaubs- und Krankheitstage mitverdienen müssen. Umso mehr freue ich mich, dass mich nun seit 10 Jahren jedes Jahr Pärchen für ihre Hochzeiten buchen und glücklich sind.

Eines meiner lieben Paare sind Janine und Marcus mit ihrer Hochzeit auf Schloss Wackerbarth. Der Frühling ließ sehr auf sich warten und es war etwas verregnet die Tage und kühl – typisch April. Zur Hochzeit selbst hielt das Wetter zum Glück durch und zauberte wunderbare Kirschblüten in den Park von Schloss Wackerbarth in Radebeul.

Logo Annelie Brux Radebeul Fotograf

Annelie Brux Fotografie

Radebeul bei Dresden

mail@anneliebrux.de

01590 1998339