Hochzeit auf dem Weingut Schloss Proschwitz | Meissen

Fliege auf Tageszeitung zum Hochzeitstag

Die Hochzeit von Janine und Sébastien fand auf dem Weingut Schloss Proschwitz bei Meißen statt, die Trauung im dazu gehörigen Schloss Proschwitz.

Den meisten Pärchen begegne ich zum Engagement-Shooting zum ersten Mal. So auch dem deutsch-französischen Pärchen Janine und Sébastien. Wir unterhalten uns natürlich nicht nur über die Hochzeit, Abläufe und Besonderheiten, sondern auch über alles drumrum. Eine Frage der beiden war, was ich am Weingut und Schloss Proschwitz so mag.

Was mag ich am Schloss Proschwitz und Weingut Schloss Proschwitz?

Ich bin ein Mensch, der die Schönheit und Freiheit, die Natur und auch Wein sehr liebt. Auf Schloss Proschwitz in Meißen und dem Weingut kommt für mich alles zusammen. Das Schloss liegt eingebettet in eine hügelige Landschaft mit großen Wiesen, Weinstöcken und hohen Bäumen (es sind sogar Ginkgo-Bäume dabei). Wenn man in Richtung der Weinhänge läuft, öffnet sich die Landschaft mit Blick auf die Albrechtsburg, den historischen Ortskern und das weite Elbtal. Schon allein dieser Blick lohnt sich. Das Schloss selbst strahlt Eleganz und Ruhe aus, hat ein wunderschönes Treppenhaus und bezaubernde Räume zum Heiraten (das Standesamt Meißen bietet Termine vor Ort an) und Feiern im ersten Obergeschloss.

Die Hochzeit auf dem Weingut Schloss Proschwitz (der Vinothek – also ca. 5,5 Kilometer vom Schloss entfernt) mit Janine und Sébastien war meine erste dort – sonst war ich immer auf dem Schloss. Die Hochzeit auf beide Locations aufzuteilen lohnt sich in meinen Augen, da das Weingut einen ganz anderen, aber nicht minder schönen Charme hat. Es ist rustikaler, kleinteiliger und dadurch gemütlicher – sicherlich auch für kleinere Hochzeiten geeignet.

Warum ich Hochzeiten fotografiere? Es ist der Aspekt des Einfühlens!

Die zweite Frage von den beiden war, warum ich Hochzeiten fotografiere: Ich glaube den meisten ist bewusst, dass man eine große Verantwortung trägt. Es gibt Fotigrafenkollegen, die Hochzeiten aus diesem Grund ablehnen – es überfordert sie, auf den Punkt genau leisten zu müssen und nicht die Chance zu haben, das Foto wiederholen zu können.

Ich fühle diesen Druck nicht. Auf meine Technik muss ich mich verlassen können – das ist klar. Und sonst? Ich habe keine Angst den Ringwechsel zu verpassen etc. Im Gegenteil, es ist ein tolles Gefühl ein Stückweit Spielball der Ereignisse zu sein und nur spontan reagieren zu müssen. Das kann ich 🙂

Zum einen gibt es bei einer 8-Stunden-Reportage nur wenige Momente, in denen ich wirklich nur funktionieren muss. Trauung, Tortenanschnitt, Hochzeitstanz – alles andere ist ein kreatives Spiel, wo ich tatsächlich auch Einfluss nehmen kann, Mitspracherecht habe und mich einfühle. Zum anderen habe ich bisher auf keiner Hochzeit einen verpassten Moment erlebt.

Über die Jahre ist damit auch mein Gefühl für andere Menschen und deren Empfindungen stärker und intensiver geworden. Ich kann mich immer mehr zurücknehmen und zugleich besser verstehen, was euch ausmacht. Was ihr braucht, um euch in das Fotografiertwerden eindenken zu können, ohne dass ich euch stresse, unter Druck setze und meinen Willen aufzwinge. Oder euch gar manipuliere.

Mein Geheimrezept

Ich mag das Wort „gelingen“. Es ist eine Mischung aus erfolgreich sein durch das eigene Tun, aber auch dass Glück mit einfließt, ohne dass man selbst dazu beigetragen hat. Wenn ein Kuchen gelingt, hat man zwar nach Rezept die Zutaten zusammengerührt und den Ofen in der richtigen Temperatur eingestellt und doch kommt ein glücklicher Zufallsmoment hinzu, der den Kuchen schön und schmackhaft werden lässt – in der richtigen Konsistenz und Bräunung.

Es ist schön zu sehen, wenn eine Hochzeitsreportage gelingt und die Mischung aus meiner Sicht, eurer Planung und den glücklichen Zufällen des Tages ein Gesamtpaket schnürt, das dem Hochzeitstag, euren Gefühlen und den allgemeinen Erwartungen gerecht wird.

Die Feier im Weingut Schloss Proschwitz (Vinothek)

Um euch ein Gefühl einer Feier vor Ort zu vermitteln, beschreibe ich euch den Nachmittag und Abend: Die Gäste wurden auf dem Weingut Schloss Proschwitz vor dem Lippeschen Gutshaus mit Sekt und kleinen Leckereien empfangen. Es gab Schinken und Flammkuchen, die Gäste tanzen und nach einer kleinen Vorstellungsrunde der deutschen und französischen Gäste ging es für alle in das Restaurant. Die Zeit nutzten das Brautpaar und ich zu einem kurzen Brautpaarshooting im Sonnenuntergangslicht im Hof. In der Vinothek wurde dann das 4-Gänge-Menü serviert und zwischendurch ausgiebig getanzt.

Das ist übrigens das Probeshooting von Janine und Sébastien:
Engagement Shooting

Getting Ready Schloss Proschwitz Braut

Getting Ready Schloss Proschwitz Bräutigam

Schloss Proschwitz Hochzeiten Sommer

First Look Schloss Proschwitz Sommer
Hochzeitsfotograf

Hochzeit auf Schloss Proschwitz Paarshooting

Paarshooting Hochzeit Garten Schloss Proschwitz

Hochzeiten Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Hochzeit Schloss Proschwitz Sommer

Sektempfang Sommer auf dem Schloss

Sommerhochzeit Kinder

Weingut Schloss Proschwitz mit Kindern mit Luftballons

Empfang auf dem Weingut in Proschwitz

Brautpaar Shooting im Sonnenuntergang auf dem Weingut Schloss Proschwitz

Hochzeitstanz im Weingut

Logo Annelie Brux Radebeul Fotograf

Annelie Brux Fotografie

Radebeul bei Dresden

mail@anneliebrux.de

01590 1998339